lautsprecherbau-franki-events

Baubericht JL-Sat 12 – unsere neuen Tops


Baubericht JL-Sat 12 – unsere neuen Tops
5 (100%) 1 vote

Die meisten Lautsprecher in unserem Equipment sind selbst gebaut um euch das bestmöglich Preis-/Leistungsverhältnis zu liefern. Auch jetzt haben wir wieder ein wenig nach bzw. aufgerüstet und unsere Topteile neu gebaut.

Es handelt sich hier um die vielgelobten JL-Sat 12 von Jobst Audio.
Grundsätzlich sind alle Komponenten und Bausätze von ihm wirklich fair, dieses Schmuckstück hat es uns aber besonders angetan.

tops-jl-sat-12-lmt-121-franki-events

Die Gehäuseform ist kein Quader sondern mit Schrägen, sodass es als Multifunktionsbox (Mufu) verwendet werden kann. Sie kann also aufrecht stehen oder auch auf der Schräge liegen und als Bühnenmonitor verwendet werden.

Wie auf dem Bild bleiben die natürlich nicht, sondern wir werden da noch ein Gitter mit Frontschaum anbringen. Das sieht professionell aus und schützt die Chassis zusätzlich noch vor Fremdeinwirkung. Bilder der fertigen Lautsprecher mit Gitter werden natürlich noch nachgeliefert und angefügt.

Über Klang und Leistung könnten wir hier sicherlich auch sehr ausführlich schreiben, allerdings hat Herr Jobst das schon perfekt auf seiner Homepage zusammengefasst. Für Interessierte gibt’s hier mehr Infos – können wir nur wärmstens empfehlen. Ganz kurz von uns: Sehr ausgewogener Frequenzgang und sehr laut ohne spitz oder aufdringlich zu werden. Kaum zu glauben was aus diesen kleinen Kisten rauskommt!

Jetzt aber zum Aufbau und Bauverlauf. Beim Holz haben wir uns für 16 mm MPX entschieden, denn das vereint Stabilität mit geringem Gewicht – außerdem lässt es sich recht gut bearbeiten.

Die einzelnen Gehrungen und und Stücken ließen wir uns zuschneiden, wenn das wird mit den hauseigenen Mitteln zumeist etwas ungenau – und wir wollen ja perfekte Passgenauigkeit.

Ausgerüstet mit dem Zuschnitt und dem passenden Werkzeug gings nun los.

zuschnitt-tops-jl-sat12-franki-events

Zuerst mal die Außenseiten zusammengeleimt und Front bzw. Deckel weggelassen um innen noch alles optimieren zu können. Da kommt später noch die Weiche und der Noppenschaum rein.

aussen-lj-sat-12-franki-events-mirror
frontplatte-jl-sat-12-franki-events-quali

Wenn die Außenseiten mal stehen kommt die Schallwand (Frontplatte) dran. Alles schön ausschneiden, damit die Komponenten auch perfekt sitzen – das muss einfach so richtig dicht sein. Weiche kommt natürlich auch mit rein (nähere Infos zu Weichen gibt’s hier) und dann kann die Platte ja schon integriert werden….

Als dann das Gehäuse mal fertig zusammengeschraubt und -geleimt war, konnte der Einbau der Komponenten losgehen. Als Tieftöner kommt ein Eminence Kappa 12 zum Einsatz. Der Horntreiber ist ein Oberton D2544-16 mit aufgesetztem H975 Horn. Durch den schweren Tieftöner wird die Kiste zwar etwas schwer, aber dafür kommt auch richtig was raus.

Als das erledigt war, konnten wir die Lautsprecher testen. Wie erwartet war das Ergebnis natürlich mehr als zufriedenstellend. Einfach ein sehr direkter und klarer Klang – macht einfach Spaß damit Musik zu hören. Das Design passt zwar nicht ins Wohnzimmer, aber punkto Klangqualität braucht sie sich nicht verstecken. 🙂

komponenten-kappa-12-oberton-jl-sat-12-franki-events

Jetzt fehlte eigentlich nur noch der Lack und das Gitter an der Front. Der hier verwendete ist unser alter Bekannter „Warnex Strukturlack schwarz“ – einfach super zu verarbeiten – ganz egal, ob mit Walze aufgetragen wird oder nur mit dem Kompressor und Strukturlackdüse. Hier haben wir uns für aufwalzen entschieden und ordentlich aufgetragen. Auch die Gitter wurden gleich damit behandelt – dann noch trocknen lassen und fertig war unsere neue Selbstbau-Box. Wir versprechen euch, sie wird euch auf den nächsten Partys gefallen!

gitter-jl-sat-12-franki-events
lackiert-fertig-jl-sat-12-franki-events

Zum Schluss noch die Leistungsdaten:

  • RMS-Leistung: 450 Watt
  • Programm-Leistung: 900 Watt
  • Max. Schalldruckpegel: 131 dB/1m
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Gewicht: 21 kg